Selten haben wir so sehr auf ein neues Jahr gehofft...

2021 – Zeit für’s Grundsätzliche

Dies wird das vielleicht stillste Silvesterfest der letzten Jahrzehnte. Da bleibt ein wenig Zeit für ein paar grundsätzliche Fragen:

– Welches Erlebnis aus 2020 sollte sich NIE, NIE wiederholen?
– Welche Entwicklung dieses Jahres hat das Potential, dass wir in zehn Jahren sagen:
2020 war die Wende zum Guten?
– Was ist für Dich unentbehrlich?
– Was ist verzichtbar?
– Wie viel wert ist die Freiheit des Andersdenkenden?
– Wofür lohnt es sich zu kämpfen?
– Was ist für Dich Solidarität?
– Wie wollen wir gemeinsam in unserer Stadt leben?

2021 ist ein gutes Jahr, um Antworten zu finden. Und um gemeinsam unser Zusammenleben zu gestalten.

Euch allen ein glückliches, gesundes Jahr 2021!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

20. September 2021 – Weltkindertag:

Weltkindertag am 20. September:
Ein kinderfreundlicheres Deutschland bestimmt unsere Zukunft.

„Legt die Welt in Kinderhände“ – wer kennt diese Liedzeile von Herbert Grönemeyer noch? Nun, leider waren und sind Kinder, besonders auch zuletzt in Zeiten der Pandemie, immer Leidtragende von gesellschaftlichen und, aktueller denn je, ökologischen Problemen. Der Weltkindertag ist da ein wichtiges Element, um notwendige Maßnahmen erneut auf die Agenda zu setzen und zu vertiefen.

15. September 2021 – Internationaler Tag der Demokratie

Internationaler Tag der Demokratie am 15. September:
Ein Anlass zu feiern und Demokratie immer wieder neu mit Leben zu füllen. Wenn in einem Staat durch freie und geheime Wahlen die Macht vom Volk ausgeht, wenn Meinungs- und Pressefreiheit herrschen, wenn Gewaltenteilung, Grund-, Bürger sowie Menschenrechte festgelegt sind, spricht man von Demokratie. Das klingt so leicht – wiegt aber dennoch nicht selten schwer.

Solidarität zählt! – Deine Stimme zählt!

Dieses Jahr ist alles anders. Am 14. Juli 2021 wurden im Kreis Euskirchen und in Erftstadt weite Teile unseres Wahlkreises durch die Unwetterkatastrophe zerstört.

Viele Menschen sind von den Folgen stark betroffen und haben derzeit sicherlich anderes im Kopf als Wahlkampf. Auch einige unserer Genossinnen und Genossen sind betroffen oder helfen in den betroffenen Gebieten.

Scroll to Top