Rolf Mützenich ehrt langjährige SPD-Mitglieder in Brühl

Kühn-Mengel, Mengel, Freytag und Müller für 50 Jahre geehrt

Die Brühler SPD blickte zurück und ehrte auf ihrer letzten Mitgliederversammlung verdiente Parteimitglieder. In den frühen siebziger Jahren trat nicht nur Bürgermeister Dieter Freytag in die Brühler SPD ein, sondern auch die langjährige Bundestagsabgeordnete Helga Kühn-Mengel, ihr Mann und Alt-Bürgermeister Willi Mengel sowie der ehemalige Ortsvereinsvorsitzende Michael Müller fanden in der SPD ihre politische Heimat.

Allen gemein ist, dass sie Willy Brandt zum politischen Mitwirken motiviert hat. Dass Politik auch und gerade in der Kommunalpolitik ihren Schwerpunkt hat, daran erinnerte der per Nahverkehrszug und Fahrrad aus Köln angereiste Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag, Rolf Mützenich, als Laudator. Bodenständigkeit, „Machen“, Solidarität und vor allem der rücksichtsvolle Blick auf diejenigen, die in der Gesellschaft benachteiligt sind, führte Rolf Mützenich als verbindende Werte auf. Bei Helga Kühn-Mengel bedankte er sich besonders für die Begleitung durch die damals erfahrenere Kollegin in seinen ersten Jahren im Deutschen Bundestag.

Bereits in den frühen 1980ern setzte sich die Brühler SPD-Fraktion unter Führung ihres damaligen Vorsitzenden Willi Mengel für die Einrichtung der Brühler Fußgängerzone ein; als Bürgermeister verhinderte er schließlich, dass die Römerstraße vierspurig mitten durch das Stadtgebiet führt. Ein weiterer Meilenstein war die Einrichtung der Gesamtschule im Jahr 1996. Nicht unerwähnt blieb, dass einige der genannten Jubilare in frühen Parteijahren nicht nur politisch, sondern auch auf dem Fußballplatz zusammengewirkt haben. Der „FC Vorwärts“ der Brühler SPD war dabei ein mehr geachtetes als auf dem Platz bei einigen Hobbyturnieren gefürchtetes Team – zahlreiche „Fairness“-Pokale zeugen aus dieser Zeit.

Geehrt wurden außerdem der Gründungsrektor der Europäischen Fachhochschule, Professor Dr. Jürgen Dröge, Peter Cronenberg, Ulrich Heckner und Ingo Logemann für jeweils 50 Jahre Parteimitgliedschaft. Ruth Weyres, Martin Uhle, Siegfried Stapf, Theo Schmitz und Guido Hans Haupt erhielten ihr vierzigjähriges Jubiläumsabzeichen. Angelika Thormeier sowie die Eheleute Lieselotte und Karl-Josef Strack sind seit 25 Jahren dabei. Zählt man das Alter der Parteibücher der diesjährig geehrten Jubilare zusammen, so kommt man auf 675 Jahre.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Brühl

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Brühl. Der OV Brühl freut sich sehr, dass wieder eine ASF vor Ort in Brühl gegründet wurde. Am 12.01.2023 trafen sich Frauen aus dem OV Brühl und wählten den neuen Vorstand der ASF für die nächsten zwei Jahre. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

SPD Stammtisch in Brühl-Mitte

SPD-Stammtisch in Brühl-Mitte, wir laden Sie wieder herzlich zu unserem nächsten offenen Stammtisch am 03.02.2023 ab 19 Uhr im Molon Lave am Balthasar Neumann Platz ein.

Rathaus Brühl

Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushalt 2023

Mit der Verabschiedung der Haushaltssatzung für das kommende Jahr wagen wir in unseren Haushaltsreden immer auch den Blick nach vorne. In das nächste Jahr. Wo wir Schwerpunkte setzen wollen. Was wir vom Jahr 2023 erwarten. Was auf die Bürger:innen zukommt.

Scroll to Top