Zum Gedenken an Berni Breu

In der Nacht zum 28. Oktober ist der frühere Brühler SPD-Fraktionsvorsitzende Berni Breu im Alter von 87 Jahren verstorben.

Bernhard „Berni“ Breu war 26 Jahre lang für die SPD Mitglied des Brühler Rats, zeitweilig auch deren Fraktionsvorsitzender. Darüber hinaus war Breu an verschiedenen Stellen in Brühler Vereinen aktiv. Als Vorsitzender des SC Brühl hat er maßgeblich dazu beigetragen, den Traditionsfußballverein wieder auf finanziell solide Füße zu stellen. Seine größte Leidenschaft aber galt dem Karneval: 1974 bereits Prinz im Brühler Dreigestirn, blieb er auch in den Jahrzehnten danach eine feste Brühler Karnevalsgröße. Als Teil der Musicalclowns hat er bei vielen Karnevalsveranstaltungen für Stimmung gesorgt. Seine musikalische Liebeserklärung an Brühl, „Bröhl ming Heimatstadt“, hat er in seiner Session als Prinz 1974 erstmals und danach viele Male wieder gesungen. 1994 erhielt er für dieses Engagement den Karnevalistischen Verdienstorden der Stadt Brühl.

Michael Weitz, der Fraktionsvorsitzende der SPD Brühl, zeigte sich tief betroffen über Berni Breus Tod. Er war und bleibt, so Weitz, ein Vorbild – uneitel, loyal, mit vielen konstruktiven Ideen für die Brühl und seine Menschen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

20. September 2021 – Weltkindertag:

Weltkindertag am 20. September:
Ein kinderfreundlicheres Deutschland bestimmt unsere Zukunft.

„Legt die Welt in Kinderhände“ – wer kennt diese Liedzeile von Herbert Grönemeyer noch? Nun, leider waren und sind Kinder, besonders auch zuletzt in Zeiten der Pandemie, immer Leidtragende von gesellschaftlichen und, aktueller denn je, ökologischen Problemen. Der Weltkindertag ist da ein wichtiges Element, um notwendige Maßnahmen erneut auf die Agenda zu setzen und zu vertiefen.

15. September 2021 – Internationaler Tag der Demokratie

Internationaler Tag der Demokratie am 15. September:
Ein Anlass zu feiern und Demokratie immer wieder neu mit Leben zu füllen. Wenn in einem Staat durch freie und geheime Wahlen die Macht vom Volk ausgeht, wenn Meinungs- und Pressefreiheit herrschen, wenn Gewaltenteilung, Grund-, Bürger sowie Menschenrechte festgelegt sind, spricht man von Demokratie. Das klingt so leicht – wiegt aber dennoch nicht selten schwer.

Solidarität zählt! – Deine Stimme zählt!

Dieses Jahr ist alles anders. Am 14. Juli 2021 wurden im Kreis Euskirchen und in Erftstadt weite Teile unseres Wahlkreises durch die Unwetterkatastrophe zerstört.

Viele Menschen sind von den Folgen stark betroffen und haben derzeit sicherlich anderes im Kopf als Wahlkampf. Auch einige unserer Genossinnen und Genossen sind betroffen oder helfen in den betroffenen Gebieten.

Scroll to Top