Aktuelles

Veröffentlicht: Montag, 10 September 2018 | von Imke Thamm

0

Attraktives und bezahlbares Wohnen in Brühl

Im Mittelpunkt des diesjährigen Sommerempfangs der Brühler SPD stand der Wohnungsbau

Brühl, 7. September 2018

Brühl ist schön – und teuer. Dass die Knappheit an Wohnraum und das längst auf Großstadt Niveau angelangte Mietniveau auch für diejenigen Brühler zum Problem werden können, die heute noch sicher wohnen, machte der Fraktionsvorsitzende der SPD im Brühler Rat, Michael Weitz, eindrucksvoll klar.
Die Ratsfraktion und der Ortsverein der Brühler SPD hatten zu ihrem traditionellen Sommerempfang in den Garten des Wasserturm-Restaurants Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die Brühl in besonderer Weise mitgestalten. Der Vorsitzende der Brühler SPD, Marcus Venghaus, und Fraktionsvorsitzender Michael Weitz, Ortsverein und Fraktion konnten dabei zahlreiche Vertreter_innen von Sportvereinen und Ortsgemeinschaften, Schulleiter_innen und Verantwortliche sozialer Initiativen begrüßen und mit ihnen ins Gespräch kommen.
Der Vortrag von Michael Weitz gab dazu verblüffende Impulse – etwa zur modularen Ständerbauweise, mit der sich günstige und attraktive Wohngebäude auf städtischen Flächen schaffen lassen, ohne dass dabei Park- und Spielflächen preisgegeben werden. Bürgermeister Dieter Freytag wies auf den immer geringeren Anteil öffentlich geförderten Wohnraums hin: Auf eine ausgeschriebene Sozialwohnung kommen inzwischen oft bis zu 300 Bewerbungen. Um das zu ändern, setzt Freytag auf die Aktivierung der Wohnbaugenossenschaft Gebausie und eine vorausschauende Flächenplanung durch die Stadt Brühl.


Über den Autor



Comments are closed.

Nach oben ↑

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?