Aktuelles 2017_07 FV SPD 02

Veröffentlicht: Dienstag, 11 Juli 2017 | von Markus Petrak

0

Staffelübergabe an der Fraktionsspitze der SPD Brühl

Am 7. Juli hat die Brühler SPD-Ratsfraktion turnusgemäß ihren Fraktionsvorstand neu gewählt. Neuer Fraktionsvorsitzender ist Michael Weitz. Seit 2009 ist er Mitglied des Rates und vertritt den Wahlbezirk Innenstadt. Politische und fachliche Erfahrung hat er in den Ausschüssen für Jugendhilfe, Soziales, Planung und Stadtentwicklung sowie im Hauptausschuss gesammelt. Wie in seiner beruflichen Tätigkeit widmet er sich auch in der politischen Arbeit den sozialen Fragen: „Menschen die Chance auf Teilhabe zu geben, beginnt immer vor Ort. Hier gibt es auch in Brühl noch zahlreiche Verbesserungsmöglichkeiten.“

 

Stellvertretende Vorsitzende sind wie bisher Frithjof Berg und Kerstin Richter, für die Finanzen der Fraktion ist Wolfgang Weesbach zuständig, zum Geschäftsführer wurde Ulrich Wehrhahn wieder gewählt.

 

Matthias Petran war seit 10 Jahren Sprecher der SPD-Fraktion, davor bereits 13 Jahre  Stellvertreter der Vorsitzenden Berni Breu und Willi Mengel. „Nach über 30 Jahren im Rat und über 20 Jahren Tätigkeit im Fraktionsvorstand freue ich mich, das Amt an den jüngeren und gleichwohl kommunalpolitisch sehr erfahrenen Ratskollegen Michael Weitz weiter geben zu können. Ihm wünsche ich viel Erfolg und Freude an den Aufgaben als Fraktionssprecher.“

 

Bei der Entwicklung der Stadt konnte die SPD-Ratsfraktion wichtige Akzente setzen: die Gründung der Gesamtschule, der räumliche Ausbau aller Brühler Schulen und ein bedarfsgerechtes Angebot an Kindertagesstätten. Petran: „Vieles wurde im parteiübergreifenden Konsens beschlossen, aber beispielsweise der Bau der Gesamtschule oder die Einrichtung des Brühler Stadtbusses gehen auf unsere Initiative zurück.“

 

Michael Weitz: „ Vor 2 Jahren hat der Rat auf unseren Antrag bei den offenen Ganztagsschulen eine Bewertung der Qualität und eine bessere und einheitliche Bezahlung der pädagogischen Kräfte beschlossen. Dies kann nur ein erster Schritt sein, von tarifgerechter Bezahlung sind wir noch entfernt und die ist unser Ziel. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Bau von bezahlbaren Wohnungen in Brühl. Der Druck auf dem Brühler Wohnungsmarkt ist hoch und der Grund dafür ist die jahrelang vonseiten der CDU verfolgte Politik, Wohngebiete mit Einfamilienhäusern zu schaffen. Wir brauchen aber mehr Geschosswohnungsbau. Diesen Fehler gilt es nun zu korrigieren. Gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass wir die Infrastruktur für Verkehr und das ausreichende Angebot an Kita- und Schulplätzen im Auge haben müssen.“


Über den Autor



Comments are closed.

Nach oben ↑
  • Bürgermeister Dieter Freytag

  • Helga Kühn-Mengel im Bundestag

  • Termine

    • SPD-Mitglied werden

    • SPD-News

    • Infos, Termine, Aktuelles aus Brühl